Genre: Blues & Boogie Woogie Piano
Christian Bleiming spielt einen traditionellen Stil in der Art von „Pinetop“ Smith, Meade „Lux“ Lewis und anderer Altmeister im Genre Blues & Boogie Woogie“. Dabei interpretiert der „Westfälische Boogie-König“ nicht nur Klassiker des Genres,  sondern stellt auch hörenswerte Eigenkompositionen vor.
Im Laufe seiner nun mehr als 30 Jahre währenden Laufbahn, erspielte sich bLeimimng zunächst im Münsterland einen gewissen Ruhm. Er war lange Jahre regelmäßig in der WDR-Fernsehtalkshow „Theatercafé live“ zu erleben, bevor ihn seine Tourneen bis hin nach Sylt , Dresden, zum Bodensee oder auch ins Ausland führten.
Seine unverwechselbare Art, den Boogie-Woogie zu spielen, verbunden mit einem tief empfundenen Gefühl für die Welt des Bluespianos, entwickelte sich zu einem sehr persönlichen Klavierstil, der Christian bleiming auch zu einem gefragten Begleitmusiker werden ließ. So kam es immer wieder zu Rundfunk-, Fernsehauftritten und Live-Konzerten mit den Sängerinnen Angela Brown, Jeanne Carroll, den Bluesmusikern „Big“ Joe Duskin, Tommie Harris, Guitar Crusher, sowie den Größen des Boogie-Woogie, Martin Pyrker oder Axel Zwingenberger. Ein Höhepunkt war die Mitwirkung von Rock’n’Roll-Legende Chuck Berry, im Novemver 2005.
Christian veröffentlichte etliche CDs, die seinen Werdegang eindrucksvoll dokumentieren.  Außerdem gewann er den „German Boogie Woogie Award“ 2015 in der Kategorie „Blues- und Boogie-Woogie-Pianist“.
 
http://www.bleiming.de
https://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Bleiming
https://www.discogs.com/artist/4912787